<Diese E-Mail-Adresse ist gegen Spam Bots geschützt, zum Ansehen müssen Sie in Ihrem Browser JavaScript aktivieren.> +43 (0) 2748 6609

Qualität, Größe und Güteklassen

Man unterscheidet die Qualität der Frischeier in Güteklassen.

Güteklasse A ist die 1A Klasse unter den Eiern - diese kommen ausschließlich im Lebensmittelhandel vor.

Eier mit Güteklasse A sind saubere Eier und haben eine unverletzte Schale - diese Eier sind besonders frisch und ungewaschen.

Eier der Güteklasse B dürfen ausschließlich für die Industrie verwendet werden. Bei dieser Güteklasse ist es erlaubt, dass die Eier gewaschen oder durch Kühlung haltbar gemacht werden.
Qualität, Größe und Güteklassen-
Zoom
Gewichtsklassen
Alle Angaben bei den Rezepten beziehen sich grundsätzlich auf die Gewichtsklasse M. Die unterschiedliche Größe von Frischeiern resultiert aus dem Alter der Legehennen:

Je älter die Henne, desto größer das Ei. Jedoch wird vielfach die Schale mit zunehmender Größe des Eies bzw. mit zunehmendem Alter der Henne dünner und poröser - dies hat aber keinen Einfluss auf die Qualität.

Im Eierregal geht es zu wie im Einkaufscenter. Ähnlich wie bei der Kleidung unterscheidet man beim Ei vier Gewichtsklassen:

Sehr große Eier
Gewichtsklasse XL (Sehr groß) Gewicht: über 73 Gramm

Große Eier
Gewichtsklasse L (Groß) Gewicht: 63 bis unter 73 Gramm

Mittelgroße Eier
Gewichtsklasse M (Mittel) Gewicht: 53 bis unter 63 Gramm

Kleine Eier
Gewichtsklasse S (Klein) Gewicht: unter 53 Gramm


top